Dienstag, 20. September 2016

Rezension zu "Die Unwandelbaren - Psira" von Laura Labas

Reyna ist eine tolle Figur. Komplex gestaltet und bis zum vierten Teil auch sehr klug, wenn auch intuitiv handelnd. Doch im vierten Teil bekommt sie ihren Kopf einfach nicht aus ihrem Arsch! 
Okay, das musste ich kurz los werden - jetzt kann ich euch erzählen, was ich gut fand und was eher weniger gelungen ist.


"Psira" beginnt spannend. Eine Flucht, ein Streit, Tote und eine verzweifelte Suche. Reyna muss immer wieder ihr Gewissen testen, ihre Grenzen neu setzen und wird doch immer wieder über ihre eigenen hinaus getrieben und gezwungen, immer wieder Dinge zu tun, die ihr nicht behagen. Doch all das macht sie und ist dabei stark, auch wenn die Verzweiflung an ihren Gedanken kratzt. 
Dazu kommen neue Pharos und neue Orte, die der/die LeserIn zusammen mit der Protagonistin entdeckt. Dass die Gesellschaft der Pharos nicht so unfehlbar ist, wie sie es gerne darstellen will, ahnte Reyna bereits, doch nun decken sich weitere Schattenseiten auf. 

"Psira" endet auch spannend. Reyna verlässt Amerika und reist nach Europa. Sie klammert sich an eine letzte Hoffnung - und diese Hoffnung heißt Leith. Ich gebe zu, ich bin ein großer Fan des Gestaltwandlers!

Leider ist Reyna auf dieser Reise und zu Leith überheblich, engstirnig, verurteilend und schwierig. Natürlich befindet sie sich in einer schwierigen Phase. Sie musste bereits sehr viel verarbeiten und es wird in diesem Teil nicht weniger. Große Geheimnisse und Enthüllungen warten auf sie. Dennoch: Sie nervte. Zum Glück überwindet sie diese Phase jedoch und - wie ich finde - geht gestärkt daraus hervor. 

Fazit: "Psira" ist bis jetzt der Teil, der mir am wenigsten gut gefallen hat - doch mit seinem spannenden Anfang und sehr gutem Ende konnte er dennoch überzeugen und mich vor allem mit Reyna wieder versöhnen. Tatsächlich wartet er mit so vielen neuen Figuren und Orten, mit neuen Geheimnissen und Enthüllungen auf, dass er gar nicht anders sein kann, als spannend! Dazu kommt die Entwicklung, die Reyna durchmacht und die sehr detailliert beschrieben wird. Nun freue ich mich auf den letzten Teil - auch wenn ich nicht will, dass es zu Ende geht. 

Gesamt sieht das so aus: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)