Dienstag, 21. Juni 2016

Rezension zu "Princess in Love - Julia" von Ashley Gilmore

Im 4. Teil der "Princess in Love"-Reihe begleiten wir Julia, Schneewittchens Tochter. 



Sie wird nach Los Angeles, genauer nach Hollywood zu ihrem Magical geschickt. 
Und das ist perfekt für die junge Prinzessin, denn diese liebt nichts mehr als die Hollywood-Filme, die sie sich heimlich in Darkville ansieht. Marilyn Monroe und Audrey Hepburn sind ihre großen Vorbilder, an ihrer Seite will sie in Filmen mitspielen. 

Schnell muss die Märchenprinzessin feststellen, dass das Hollywood, in dem sie landet, nicht das ist, das sie aus den Filmen kennt. Sie muss erst lernen, in dieser Welt zurecht zu kommen. 

Die Sprache ist einfach und schnell zu lesen. Sie passt sich, gerade wenn Julia spricht, dem Märchen-Jargon an. Die Welt ist bildhaft beschrieben, gerade die Figuren, die sich darin bewegen. Die Geschichte ist bunt, voller hoffnungsvoller und witziger Momente, voller Liebe und kleinen Romanzen. 


Wie immer ein tolles, kleines Märchen für zwischendurch! 

So sieht es gesamt aus:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)