Freitag, 23. Dezember 2016

Rezension zu „Chroniken der Seelenwächter - Blutsbande“ von Nicole Böhm

Bis jetzt fand ich die Reihe gut, nett für zwischendurch - aber nun hat sie mich richtig gepackt und ich bin ein Fan! 


Ein Familienwappen, das Fragen aufwirft und Will dazu veranlasst, auf eine gefährliche Suche zu gehen. 

Jess, die den Verlust von Ariadne verarbeiten muss, und nun bei den Seelenwächtern lebt, obwohl Jaydee so nahe ist und die beiden sich jedes Mal an den Kragen gehen, wenn sie aufeinander treffen. 

Anna geht derweil ihrem Gefühl nach, dass eine Verbindung zwischen ihr und Jess besteht. 

Dazu kommt die Bedrohung durch Joanna und dem sogenannten Meister, der noch viel mehr auf Lager hat, als zuvor angenommen.

Und wer ist die geheimnisvolle Coco? Welche Kräfte bergen sich in Jess? Und wie wird sich die Beziehung zwischen ihr und Jay weiter entwickeln? 

Fragen über Fragen, die die Spannung gekonnt aufbauen und süchtig nach den weiteren Teilen. 

Die Schreibweise ist locker zu lesen. Passt sich der jeweiligen Figur, aus deren Sicht gerade erzählt wird, an und ist sowohl witzig, schlagkräftig, als auch berührend und bildgewaltig, ohne gestelzt zu wirken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)