Donnerstag, 11. August 2016

Rezension zu "Academy of Shapeshifters - Kupferfell" von Amber Auburn


Es war wieder so weit! 
Teil 5 der "Academy of Shapeshifters" kam diesen Monat heraus und ich habe ihn gleich gelesen. 



Das erste Turnier hat Lena überstanden, aber das war ja "nur" ein Testspiel gegen die Fel im eigenen Camp. 
Aber seitdem geht ihr der Pantherjunge nicht mehr aus dem Kopf.
Und da ist immer noch die Sache mit Zofia. 
Außerdem merkt Lena, wie sie sich verändert, und nicht nur sie ist es, die es feststellt. Aber verändert sie sich zum Besseren? Mag sie die neue Lena, zu der sie wird?

Leider empfinde ich diesen Teil als den schwächsten bis jetzt. Lenas Gedanken drehen sich ständig im Kreis. Es gibt ein paar sehr süße und regelrecht großartige Szenen, die diese Serie so spannend zu lesen machen, aber es gibt auch einige Punkte, die mühselig scheinen. Lena tritt auf der Stelle. Die Beziehung mit Janis hat sich nicht verstärkt und scheint nicht zu wachsen. 


Gleichzeitig entwickelt sich ihre Freundschaft mit Raja und Finn weiter. Den Jungen lernt man endlich mehr kennen und er ist richtig sympathisch und ich hoffe, mehr über ihn zu erfahren (und dass er glücklich wird *murmel* Spoiler *murmel, murmel*). 


Und dann kam der Schluss. Und schon war ich wieder total in der Geschichte. Jetzt kann ich nicht mehr bis zum nächsten Monat warten. Ich MUSS wissen, was passiert. Wer, was, wo, wie?! :D 


Gesamt sieht das so aus: 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)