Montag, 2. Februar 2015

Rezension zu "Promise - Die Bärentöterin" von Maya Shepherd

Es war ein Fehler das Buch anzufangen.

Es war ein Fehler, weil ich mir gesagt habe, ich lese ein Kapitel und dann lerne ich für meine Prüfungen. Daraus wurde ein früher Nachmittag, der allein Nea und Maya Shepherd gewidmet war und ich bereue es nicht.
Zum einen ist die Sprache so eindringlich, dass man schnell in die Geschichte kommt und leicht von Absatz zu Absatz liest, wie es mir vorkam, immer schneller, denn mit jeder weiteren Seite wollte ich wissen, wie es weiter geht. Zum Anderen lag mir Nea, ihre Geschichte, auch Miro, den man in ihrer Erinnerung kennen lernt und der Hund am Herzen und ich brachte es nicht mehr über mich, das Buch wegzulegen und jetzt will ich einfach nur den nächsten Band lesen und weiß, dass es genau so wieder ablaufen wird.

"Promise" ist das erste Buch von Maya Shepherd, das ich gelesen habe, aber es wird nicht das Letzte bleiben und so kann ich es nur jedem Empfehlen. Nur sollte genug Zeit eingeplant werde, denn es besteht die Gefahr, sich nicht mehr trennen zu können und süchtig zu werden :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)