Mittwoch, 22. März 2017

Rezension zu "Better Life - Ausgelöscht" von Lillith Korn

"Schenken Sie uns Ihren Körper und wir schenken Ihnen 10 unvergessliche Jahre!"

Mit diesem Versprechen lockt die Firma "Better Life" Menschen zu sich. Angefangen hat alles damit, dass sie traumatisierten SoldatenInnen und PolizistenInnen helfen wollten. Zumindest war das das Versprechen, welches die Firma Zoe gab, als sie angeworben wurde, um ihnen das Programm zu schreiben. Wie gerne hätte sie daran geglaubt, doch sie musste mit Erschrecken feststellen, dass alles ganz anders ist!
Marvin Lenzen ist ein Mann, Durchschnitt durch und durch, vielleicht sogar darunter. Sein Leben war in Ordnung, bis seine Freundin plötzlich verschwand. Das bringt ihn dazu, "Better Life" aufzusuchen. Vergessen, ein neues Anfang, jemand anderer zu sein, scheint etwas zu sein, was ihm helfen könnte. Doch während er eigentlich nur ein Informationsgespräch führen will, verschluckt ihn "Better Life" und Marvin verschwindet. 
Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf. Marvins Erlebnisse sind eingehend beschrieben und obwohl man ihn nicht kennt, fiebert man mit, fast kann man seine Angst spüren, seine Empörung. Was für eine Ungerechtigkeit! Gleichzeitig stellen sich Fragen, die auf Antworten drängen. Die Seiten fliegen nur so vorbei. Die Sprache, leicht verständlich und flüssig geschrieben, zieht den/ die LeserIn in die Geschichte. Als sich Zoe und Paul dann treffen - Paul, der von "Better Life" ausgesandt wird, um Zoe auszuspionieren - als die beiden sich näher kommen, noch davor, weil Zoe kein dummes Püppchen ist, das sich von einem hübschen Gesicht ablenken lässt, beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit, gegen ein Unternehmen, dessen Skupellosigkeit von allen unterschätzt wurde, dessen Ausmaße sich erst nach und nach aufzeigen. Wie lange haben die beiden, bevor alles aufgedeckt wird? Wie weit kommen sie, bevor sie vor der Auslöschung stehen? 
Rasant entfaltet sich die Geschichte. Von Wettrennen, Freundschaft, Hoffnung und Verrat ist alles dabei. Die Spannung baut sich am Anfang auf und hält sich bis zum Schluss! Dazu einige Wendungen, die nicht zu erwarten waren und die einen staunend und baff zurück lassen. Ein "Fortsetzung folgt" lockt mit einer weiteren rasanten Jagd, mit einer weiteren spannenden Fortführung der Ereignisse. Wird "Better Life" fallen?
Als Goodie, als kleiner Einblick in Pauls Leben, wartet eine Kurzgeschichte am Ende auf den/ die LeserInnen. Die Person, sein Zwiespalt, die Problematik des Verfahrens, die Frage nach der Ethik dahinter, werden noch einmal aufgeworfen, die Brutalität des Unternehmens deutlich.
Fazit: Empfehlenswert, kurzweiliger Lesespaß mit schnell ablaufender Story ohne Kürzen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)