Dienstag, 22. November 2016

Rezension zu „Phönixakademie - Renaissance“ von I. Reen Bow

Nachdem wir im letzten Funken Jenny Bish kennenlernen durften, eine Ahnung von dem Schrecken bekamen, den sie erfuhr und den sie auslösen kann, geht es im 8. Funke gleich mit einer neuen Figur weiter. 


Clode traf auf Robin, als sie mit Chest Turbulent und den anderen Kindern vom Schrottplatz unterwegs war. Seine Schwester ist an der Akademie und sogar Teil der Feuerloge. Durch Annies Augen trat das Mädchen mit den feuerroten Haaren sogar schon auf, doch nun erzählt sie uns, wie es in der Akademie weiter geht. 

Aves spielt ebenfalls eine große Rolle. Er ist jetzt Schülersprecher und muss damit zurecht kommen, dass sowohl seine Ex-Freundin, als auch Berry auf Abstand zu ihm gehen. Doch jetzt kommt etwas Großes auf ihn zu. *murmel* Spoiler *murmel* Auf alle Fälle musste ich das erste Mal in dieser Serie ein Taschentuch zücken!

Auch Robin trifft man erneut an. Sie wartet zusammen mit Frederik und Annie zusammen bei den Schrottplatz-Kids darauf, dass sie endlich ihre richtige Mutter treffen darf. Es erwartet eine echte Überraschung, die es in sich hat. 


Dieser Funke hat alles, was es braucht, um gleich wieder in der Geschichte zu sein, mitzufiebern und sich zu wünschen, schon den nächsten Band in Händen zu halten.

Gesamt sieht das so aus: 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar, ich versuche bald zu antworten <3 Noch viel Spaß beim Stöbern :)